Berufliche Bildung

Als Berufsausbildung (auch berufliche Bildung) wird die Ausbildung bezeichnet, die den Berufstätigen in die Lage versetzt, seinen Beruf auszuüben.
Zu unterscheiden sind dabei die betriebliche Ausbildung, die schulische Ausbildung (Fachschulen, Berufsfachschulen oder Berufskollege), die Ausbildung im dualen System (Lehre in Verbindung mit der Berufsschule und überbetrieblichen Lehrgängen) und das Studium.

Duale Ausbildung

Die duale Ausbildung ist ein System der Berufsausbildung bei dem die Ausbildung erfolgt an zwei Lernorten erfolgt, dem Betrieb und der Berufsschule. Die Personen in der dualen Ausbildung werden als Auszubildende oder auch Lehrling bezeichnet.
Die Voraussetzung für diese Form der Ausbildung im dualen System ist in ein Berufsausbildungsvertrag zwischen dem Auszubildenden und dem Ausbildungsbetrieb. Die Wahl der zu besuchende Berufsschule ist abhängig vom Ort bzw. von der regionalen Zugehörigkeit des Betriebes. In den Betrieiben wird den Auszubildenen der praktische Teil der Ausbildung vermittelt, das theoretische Wissen erhalten die Lehrlinge in der Berufsschule.

Schulische Ausbildung

Diese Form der Ausbildung bieten ausschließlich schulischen Einrichtungen, wie Berufsfachschulen, Fachakademie oder Berufskollegs. Hier erfolgt die Berufsausbildung im Rahmen von Vollzeitunterricht.
Die Auswahl an schulischen Berufsausbildungen ist groß: Eine Ausbildung kann im Bereich der Gesundheit, Pflege und Medizin, Technik, oder Gestaltung sowie im Sozialbereich absolviert werden.
Außerdem hat man je nach Bundesland die Möglichkeit, mit der Ausbildung gleichzeitig einen höheren Bildungsabschluss zu erlangen.

Wollen Sie auf dem Laufenden bleiben?

Hier gehts zum Newsletter

Neuste Bildungsgesuche

Was wird gesucht?Wo?
Englisch Nachhilfe Lauchhammer

Soziale Beratungsstellen

Veranstaltungskalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Veranstaltung suchen

Neue Veranstaltung eintragen

Nach oben